Mandel-Zopf total

Ich weiß nicht, wie es euch geht. Bei mir ist es so, dass im Herbst, wenn es draußen langsam kalt und unschön wird, ich das Bedürfnis habe, nachmittags eine kleine Kaffeetafel zu zelebrieren. Am liebsten natürlich mit leckerem selbstgebackenem, seien es nun Kuchen oder Kekse – oder aber wie heute ein leckerer Hefezopf. 

Heute war es mir danach, etwas besonderes zu machen, deshalb habe ich mich entschlossen, den Zopf mit selbtgemachter Mandelmilch zu backen und den Trester, der beim Herstellen der Milch anfällt, als leckere Füllung in den Zopf einzuarbeiten. Ich hoffe, ihr habt ähnlich viel Freude am Backen wie ich – ein wunderbarer Duft zieht gerade durch meine Wohnung!

Dazu habe ich erst einmal eine Mandelmilch hergestellt, und zwar in der schnellen Variante, also nur kurz eingeweicht. 500 Gramm Mandeln in einen Mixer, mit mindestens 1 Liter Wasser auffüllen und etwa 1 Stunde einweichen lassen. Danach so lange durchmixen, bis alle Mandeln komplett zerkleinert sind. Über ein mit einem Küchentuch ausgelegten Sieb in einen hohen Topf geben, danach sehr, sehr gut ausdrücken, damit möglichst alle Flüssigkeit im Topf landet. Den übrigen Mandeltrester in einen zweiten Topf geben, diesen beiseite stellen. Er wird später als Fülle gebraucht.

Für den Teig braucht ihr:

1.200 Gramm Dinkelmehl Type 630
600 ml Mandelmilch
250 Gramm Alsan
160 Gramm Zucker
42 Gramm (1 Würfel) frische Hefe
1 TL Salz

Für die Fülle braucht ihr:

Den Mandeltrester, der bei der Milchherstellung übrig geblieben ist
250 ml Mandelmilch
150 Gramm Zucker
1 TL gemahlene Vanille

Das Alsan in einem kleinen Töpfchen verflüssigen mit geringer Hitze. Mandelmilch dazu geben, solange abkühlen lassen, bis die Flüssigkeit lauwarm ist. Unbedingt so lange warten, damit die Hefebakterien nicht zerstört werden, denn als nächstes bröckelt ihr den Hefewürfel dazu. Ein paar Minuten warten, dann die angeweichte Hefe gut einrühren.

In die Schüssel der Küchenmaschine oder in eine große Rührschüssel das Mehl sieben, den Zucker und das Salz dazu geben, gut durchmischen. Die Alsan-Mandelmilch-Hefemischung darüber geben und dann entweder 10 Minuten mit der Maschine auf kleiner Stufe mit dem Knethaken oder von Hand mit Muskelkraft so lange kneten, bis der Teig glatt ist und sich gut von der Schüssel löst.

Den Teig danach eine Stunde mit einem Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen.

Zu dem Mandeltrester 150 Gramm Zucker, 250 ml Mandelmilch und die Vanille dazu geben, unter ständigem Rühren kurz aufkochen, von der Herdplatte nehmen und beiseite stellen.

Hinweis: Unbedingt ständig rühren, sonst brennt die Mischung am Topfboden an.

Den Teig nochmal gut durchwirken, dann in vier gleich große Teile teilen.

Dann nacheinander die vier Teigteile 50 cm lang und 15 – 20 cm breit ausrollen, jeweils ein Viertel der Mandelmasse darauf geben, gut verteilen und dann die Teigplatte erst von der oberen langen Seite zur Mitte falten, die Seiten einschlagen und dann von der unteren langen Seite zum oberen Rand umschlagen.  Zur Seite legen, mit einem scharfen Meser so tief einschneiden, dass es aufreißt, wenn der Teig weiter geht.

Dann je zwei der Teigrollen ineinander flechten, Enden umschlagen und auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech auslegen. Nochmal etwa eine halbe Stunde gehen lassen. In der Zeit den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Dann die beiden Zöpfe nacheinander etwa 25 Minuten backen. Ihr könnt ein Gefäß (feuerfeste Tasse etc) mit kaltem Wasser auf das Backblech stellen, dann geht der Zopf beim Backen besser auf.

Wer mag, kann dann nach dem Backen den Zopf noch mit einem Guss aus Puderzucker, Wasser und Zitronensaft bestreichen. Muss aber nicht sein, da der Zopf auch so schon sehr, sehr süß ist.

Beim zweiten Zopf habe ich unter die Mandelmischung noch eine in kleine Stückchen zerbrochene Tafel vegane Bitterschokolade gerührt, das gibt dem Zopf noch eine schokoladige Note.

Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s